HOLZART
Ipé

LATEINISCHER NAME
Tabebuia Serratifolia

HANDELSNAMEN / LOKALE NAMEN
Ipe Amarelo, Ipe Pardo, Ipe Prieto, Ipe Tabaco, Ipe Lapacho, Ipe Tajibo

KURZZEICHEN GEM. DIN EN 13556
TBXX, AM

NATÜRLICHES WACHSTUMSGEBIET
Subtropischer Regenwald im Gebiet von Mittel-Brasilien, Peru, Bolivien und Südargentinien.

EIGENSCHAFTEN DES BAUMS
Der Baum erreicht eine Höhe von bis zu 25-30 m mit einem Durchmesser von 50-70 cm. Die Form des Stammes ist sehr ungleichmäßig.

HOLZEIGENSCHAFTEN
Das helle Holz kommt in verschiedenen Farbnuancen vor: von braun bis gelblich, von rosig bis grünlich. Deutliche Unterschiede sind durch die unterschiedliche Auswirkung des Lichts unvermeidbar.

SPEZIFISCHES GEWICHT
In frischem Zustand: durchschnittlich 1100 kg/m³; nach normaler Lagerung: 970 kg/m³.

MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN
Achsendruckresistenz durchschnittlich 85 N/mm². Biegungsresistenz 160 N/mm², sehr hoher Härtegrad; optimales Aufprallverhalten. Elastizität 16.000 N/mm².

HALTBARKEIT
Gut bis optimal.

BEARBEITBARKEIT
- Die Bearbeitung - Sägen, Hobeln und Schleifen - kommt auf die Härte des Holzes und die Unregelmäßigkeit der Fasern an.
- Die Trocknung muss langsam und mit großer Behutsamkeit durchgeführt werden.
- Für die Verarbeitung mit Nägeln oder Schrauben ist eine Vorbohrung notwendig.
- problemloses Verkleben und Lackieren möglich

HAUPTVERWENDUNGSZWECK
tragende Strukturen, Tür- und Fensterflügel, Fußböden, schwere Tischlerei, Inneneinrichtung, Fahrzeugwände und -böden.

AUSMAßE:
Dielen ohne Nut/Feder: 20 x 100/140 x 1000-2200 mm, 20 x 100/140 x 2300-5500 mm
Dielen mit Nut/Feder: 20 x 80/100/140 x 1000-2200 mm
Unterkonstruktion: 19 x 68 x 1035 mm
vormontierte Gitterroste: 40 x 1035 x 1000/1200/1400 mm, 40 x 412/515/618 x 412/515/618 mm, 40 x 1035 x 2200 mm

Das für die Fabrikation verwendete Holz kommt ausschließlich aus kontrollierter Forstwirtschaft, die mit Wiederaufforstungsprogrammen für die Sicherung der nachhaltigen Waldnutzung sorgt.